Naturfotograf Rico Nestmann

An den Windflüchtern 10
Dranske OT Lancken
18556


Tel.:038 391 / 78 091
Fax :038 391 / 76 594

christina.nestmann@t-online.de

www.nestmanns-foto.de

"Wilde Kinder - Weißstörche" im Gerstenberg Verlag erschienen

22.04.2010

In seinem neuen Buch gibt Rico Nestmann faszinierende Einblicke in das Leben der einheimischen Weißstörche.

Blick in die Kinderstube von Adebar

Nach dem Foto-Sachbuch Wilde Kinder - Seeadler, das Rico Nestmann im August 2009 im Gerstenberg Verlag Hildesheim veröffentlicht hat, erschien jetzt der zweite Band des Rüganers in dieser Reihe. Wilde Kinder - Weißstörche vermittelt einen interessanten und informativen Einblick in das Leben dieser schönen und eleganten Vögel.

"Wenn die Weißstörche im Frühling ihr Nest hoch über dem alten Bauernhof erreichen, haben sie einen weiten Weg hinter sich. Glücklich angekommen, begrüßt sich das Storchenpaar mit dem charakteristischen Klappern, das dem Tier den Namen ,Klapperstorch' eingetragen hat. Heutzutage weiß natürlich jedes Kind, dass dieser Klapperstorch nicht die Babys bringt ... Aber wie spannend es ist, dem Weißstorch bei der Aufzucht seiner eigenen Kinder zuzuschauen, ist sicherlich für alle Kinder neu! Die faszinierenden Bilder des renommierten Naturfotografen Rico Nestmann und der lebendig geschriebene Text geben Einblick in das Aufwachsen der Storchenkinder hoch im Horst über dem alten Bauernhof."
(Gerstenberg Verlag)

Pressestimmen

Zu "Wilde Kinder - Weißstörche"

Von HELGA LÜDTKE *

Die Titel der Reihe Wilde Kinder (vgl. Ingo Bartussek: "Wilde Kinder - Waschbären") zeichnen sich durchgehend durch eindrucksvolle Tierfotografie sowie intensive Beobachtungen "vor Ort" aus, die dann in einen informativen, lebendigen und mit viel Gewinn zu lesenden Text einfließen - jeweils Bücher aus einer Hand. Rico Nestmanns Weißstorch macht da keine Ausnahme (vgl. ders. Wilde Kinder - Seeadler). Der Rügener Naturfotograf begleitet die Weißstörche mit seiner Kamera vom Frühjahr bis zum Herbst, von der Ankunft im vertrauten Horst bis zum Aufbruch zur Winterreise in den Süden. Paarung, Nahrungssuche, Aufzucht der jungen Störche - das alles ist beeindruckend ins Bild gesetzt und beschrieben. Eine Wissensbereicherung ist am Schluss "Wissenswertes von A bis Z". Dieser Storchentitel ist - wie "Bei den Störchen" (für die Jüngeren) und "Mit den Störchen unterwegs" (auf der Grundlage des ZDF-Zweiteilers "Die Reise der Störche") - rundum empfehlenswert!

* Helga Lüdtke ist als Buchrezensentin für den ekz-informationsdienst tätig

Von HARALD FETTE *

Auch wenn heute kaum ein Kind noch an den Klapperstorch glaubt, das Buch Wilde Kinder - Weißstörche (48 Seiten, 9,90 Euro) vom Gerstenberg Verlag lebt nicht nur vom Niedlichkeitsfaktor, sondern auch von exzellenten Fotos und gut recherchierten Texten für Kinder ab fünf Jahren.

* Harald Fette hat diese Rezension für "Buchhändler heute" für die Sparte Lexika, Wissen, Wörterbücher geschrieben

Von der GEW THÜRINGEN *

An erster Stelle besticht das Tierbuch durch die vielen sehr gelungenen Fotografien. Sie ermöglichen dem Leser ganz nah an den Storch, sein Nest und seine Jungen heranzublicken, während sonst Störche selten und dann nur von Weitem zu sehen sind. Inhaltlich erzählt das Buch aus dem Leben einer Weißstorchfamilie altersgerecht, gut verständlich und mit sachlichen Worten. Dabei beginnt der Blick auf das Leben der Weißstorchfamilie mit dem Eintreffen aus Afrika. Es zeigt die Paarung und den Nestbau, die Aufzucht der Jungen und endet im Herbst mit dem Rückflug nach Afrika. Sehr beachtlich ist der Artikel "Wissenswertes von A bis Z" im Anschluss an den Text. Hier werden Fachbegriffe und bisher zu kurz gekommene Informationen ausführlich erläutert. Besonders wichtig sind dabei die Themen Winterquartier und Zugverhalten, da gerade der Vogelzug der Störche in der Natur und bei den Wissenschaftlern besondere Bedeutung trägt und bei einem Kinderbuch nicht fehlen darf. Bewertung: Sehr empfehlenswert!

* Eine Buchbesprechung der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW)

Pressestimmen

Zu "Wilde Kinder - Seeadler"

Von BEATRICE BALINT *

Seit 15 Jahren beobachtet und fotografiert der Naturfotograf Rico Nestmann mit Begeisterung die Seeadler. In diesem Buch beschreibt er ihr Leben auf sehr einfühlsame Weise. Wie das Adlerpaar seinen Horst baut, abwechselnd die Eier ausbrütet, liebevoll und fürsorglich seine Jungen aufzieht, über die ersten Flugversuche der Jungtiere und was sie noch alles von ihren Eltern lernen, bevor sie sich ein eigenes Revier suchen. Auf wunderbaren Nahaufnahmen veranschaulicht Nestmann dies alles. Sehr lang war die Vorbereitungsarbeit, und noch größer die erforderliche Geduld, die er benötigt hat, um so lange in einem engen Fotoversteck auszuharren, damit diese Fotos entstehen konnten. Und dies hat sich zweifellos bewährt, denn so erhalten wir phantastische, hautnahe Fotoeinblicke, in das sonst versteckte Leben der Könige der Lüfte. Ein informatives, interessant geschriebenes Buch aus der Reihe Wilde Kinder, dessen Fotos ungemein eindrücklich sind.

* Beatrice Balint ist für die Pädagogische Dokumentationsstelle der Stadt Basel (Schweiz) tätig

 

Von der GEW BAYERN *

Inhalt: Der Band Seeadler aus der Reihe Wilde Kinder beschreibt in vier Kapiteln mit Text und Fotografien die Kindheit dieser auch bei uns heimischen Vögel. Von der Brutsaison der Eltern bis zur Selbstständigkeit der Jungvögel werden Lebensraum und Gewohnheiten durch den Naturfotografen Nestmann anschaulich gemacht. Beurteilung: Vier schwarze, wimpernlose Augen blicken den Leser, der das Buch Wilde Kinder - Seeadler in die Hand nimmt, neugierig und intensiv mit leicht schräg geneigtem Kopf an. Die Weichheit des Kopfflaums meint man fühlen zu können. Genau darin liegt die große Stärke dieses Sachbilderbuchs. Der Rügener Autor Nestmann, seit 1996 freischaffender Tier- und Naturfotograf, schreibt in seinem Nachwort, er meine, inzwischen blickten die Seeadler nicht mehr durch ihn hindurch, sondern ihn an. Dies kann der Leser durch Nestmanns Augen, seine Kamera, in beeindruckender Art und Weise nachempfinden. Fürsorge und Dynamik strahlen die großformatigen Fotografien der Seeadler-Kindheit aus, machen auf Details aufmerksam und lassen jede Feder in ihrer Farbschattierung leuchten und zur Geltung kommen. Über die Anordnung der Fotos könnten Layout-Perfektionisten diskutieren, da jeweils das große Foto über den Falz in der Mitte der Doppelseite um einige Zentimeter hinausreicht, so dass es etwas von seiner Schönheit und Wirkung durch den Knick verliert. Und das kleine Foto wird ein Stück überlappend mit dem großen angeordnet. Besonders störend erscheint mir dies angesichts der beeindruckenden Intensität der Fotos nicht. Hinzu kommt das gelungene Zusammenspiel aus Text und Bildern. In angemessenen, nicht zu schwierigen Satzkonstruktionen aus Hauptsätzen oder höchstens einem einfachen Satzgefüge aus Haupt- und Nebensatz beschreibt Nestmann anschaulich die Lebensgewohnheiten der Seeadler vom Ei bis zur Selbstständigkeit. Fachbegriffe werden verständlich im Anhang "Wissenswertes von A bis Z" erklärt, sind aber auch im Text nicht übermäßig eingesetzt, so dass der Lesefluss und das Hineinversetzen in das Leben der Seeadler nicht gestört werden. Besonders gelungen erscheint die Mischung aus Sachlichkeit und Anschaulichkeit. Stimmungsvoll, aber - wichtig bei Tiersachbüchern - ohne zu disneyisieren und zu vermenschlichen bringt Nestmann seinen kindlichen Lesern und sicherlich auch deren Eltern das Leben dieser Vögel sehr nahe, das uns Menschen vielleicht doch eher fremder erscheint als das von typischen "Kindertieren" in Bilderbüchern. Es entsteht sogar ganz ohne Sensationen und Action ein Spannungsbogen, wenn Nestmann geschickt durch Fragen den Gast am Horst einführt oder die jungen Seeadler zu ihren ersten Flugversuchen starten. Text und Bilder lassen also Groß und Klein für die Zeit der Lektüre mit den Augen der Seeadler sehen, was sicherlich auch für den Schutz dieser bei uns heimischen Vögel sensibilisiert. Das Buch ist empfehlenswert für alle Altersgruppen, da Erwachsene ihr Tierwissen aus Kindertagen aktualisieren können und auch schon sehr kleine Kinder mit (oder auch ohne) Hilfe der Eltern von den Fotos begeistert sein und viel entdecken werden. Bewertung: sehr empfehlenswert!

* Eine Buchbesprechung der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW)

Schöner Text - Magazin zu Literatur und Sprache: Die wunderschöne Naturkulisse Rügens ist die Heimat der Seeadlerfamilie. Die Jungvögel, die hoch oben auf dem Wipfel einer knorrigen, alten Kiefer zur Welt gekommen sind, scheinen nie satt zu werden: Unermüdlich sind die Eltern mit der Futtersuche beschäftigt! Die jungen Seeadler wachsen schnell heran und können es kaum erwarten, ihre Flügel auszuprobieren. Schon bald werden sie den Horst verlassen und von da an als Könige der Lüfte die Meeresküste erobern. Unser Fazit: Wunderschöne Fotos über diese faszinierenden Vögel gepaart mit viel Sachwissen über die Könige der Lüfte und ihren Nachwuchs machen aus diesem Buch eine unserer Sachbuchempfehlungen. Unser Kompliment: Ein Titel ohne Schnickschnack, vollgepackt mit Wissen!