Naturfotograf Rico Nestmann

An den Windfl├╝chtern 10
Dranske OT Lancken
18556


Tel.:038 391 / 78 091
Fax :038 391 / 76 594

christina.nestmann@t-online.de

www.nestmanns-foto.de

Neues Sachbuch zu den Robben der Ostsee erschienen

11.04.2014

Seit einigen Jahren kehren sie an die deutsche Ostseeküste zurück: Kegelrobben und Seehunde. Am 3. April legte der Rügener Naturfotograf und Autor ein umfangreiches Werk zu diesen seltenen Meeressäugern vor.

Robben der Ostsee

Es gab eine Zeit, in der Kegelrobben und Seehunde das Leben an Bodden und Meer bestimmten. Damals lebten diese Tiere im Einklang mit der Natur, im Takt des Wellenschlags, im Wandel der Jahreszeiten. Bis ihnen der Mensch nachstellte und die Bestände an den Küsten der südlichen Ostsee ausrottete. Bis heute hat sich das Naturverständnis des Menschen grundlegend gewandelt. Die Robben kehren heim, erobern ihre früheren Lebensräume an Bodden und Meer zurück. Längst herrscht hierzulande ein Neben- und Miteinander von Robben und Menschen.

Titelcover des neuen Sachbuches
"ROBBEN DER OSTSEE -
Geschichte, Gegenwart, Zukunft"
von Rico Nestmann und Klaus Harder
Verlag NESTMANNs FOTO

192 Seiten, 135 Fotos, 22 Zeichnungen, 4 Karten
Hardcover gebunden, Fadenheftung
21,0 x 15,0 cm, 19,95 €
ISBN 978-3-934162-08-2

Die Autoren Rico Nestmann und Klaus Harder beschäftigen sich seit vielen Jahren mit diesen imposanten Säugetieren vor unserer Haustür. Sie haben interessante Geschichten zusammengetragen, kostbare Bilddokumente gesichert und die Robben der Neuzeit auf Schritt und Tritt begleitet. Mit dem über 200 seiten starken Sachbuch ROBBEN DER OSTSEE geben die Autoren dem interessierten Leser eine geballte Ladung Wissen an die Hand.

Klaus Harder ist seit 1981 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kurator für Meeressäugetiere sowie als Kurator für maritime Kunst und Kultur im Deutschen Meeresmuseum tätig.

Mit einem Vorwort von Dr. Harald Benke

Direktor Deutsches Meeresmuseum Stralsund


Buchpremiere am 3. April 2014

Robben und Shantys zogen am Donnerstagabend, dem 3. April 2014,  zahlreiche Gäste ins Meeresmuseum Stralsund. Freundlich begrüßt von Kuratorin Dr. Dorit Liebers-Helbig, blickte eine Robbe von der Leinwand ins Publikum und machte neugierig. Dazu verbreiteten die zehn Sänger der Gruppe "Saalhund" mit Shantys gleich mehrmals die richtige "Meeresstimmung" und luden musikalisch ein in den Lebensraum dieser bei uns in der Ostsee eher seltenen Meeressäuger. Ob es nun eine von Robbenschlägern und Walfängern aus Flandern überlieferte Weise, der alte Fischergesang "Hal mi den Saalhund" von der Insel Rügen oder andere waren, das Publikum hat die stimmungsvolle Umrahmung gefreut. Mit der Vorstellung des Buches "Robben der Ostsee" fesselten die Autoren, Naturfotograf Rico Nestmann und Diplom-Biologe Klaus Harder, über lange Zeit die Zuhörer.

Die Autoren des Buches "Robben der Ostsee": Rico Nestmann (re.) und Klaus Harder


Die spannenden Informationen der abwechselnd berichtenden Verfasser wurden mit auf der Leinwand gezeigten Buchseiten gefestigt. Das gewichtige, mit 192 Seiten und zahlreichen Abbildungen versehene, umfangreiche und handliche Sachbuch ist das Ergebnis einer über fünf Jahre währenden Zusammenarbeit der beiden Autoren. Das Buch mit dem gefälligen Einband und der attraktiven Robbe auf dem Titel sowie dem ansprechenden Wortlaut auf der Rückseite verführen schon zum Kauf. Rico Nestmann ist nicht nur ein waschechter 44-jähriger Rüganer, sondern seit Mai 1996 als freier Fotograf, Schriftsteller und Journalist tätig. Er ist durch die Veröffentlichung von nunmehr 15 Büchern - auch welche für Kinder und Jugendliche - längst kein Unbekannter mehr. Bereits als Kind begeisterte den Jungen die Natur. Die Jahre vergehen, Rico Nestmann schreibt gekonnt Publikkationen über die heimische Natur, beschäftigt sich mit Vogelkunde und überzeugte nicht erst mit seinen Bildbänden über Seeadler und Kraniche von seinem Können und seiner Kunst der Tier- und Naturfotografie. Doch das ist nicht alles: Kalender, Kunstpostkarten, Fotografien, Texte und Beiträge für Zeitungen und Zeitschriften sowie jährliche etwa 70 Vorträge und Lesungen und anderes mehr zeugen vom unermüdlichen Fleiß des sympathischen Familienvaters.

 

Diplom-Biologe Klaus Harder ist nicht nur langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kurator für Meeressäugetiere und -reptilien, sondern auch Kurator für maritime Kunst und Kultur im Deutschen Meeremuseum in Stralsund. Zu den Aufgabengebieten des engagierten und sympathischen Kurators zählen ebenso die Erfassung aller Totfunde und Beobachtungsmeldungen der Meeressäugetiere von der Küste Mecklenburg-Vorpommerns sowie die Bergung der Totfunde, die Auswertung, Präparation und Eingliederung in die Sammlung. Desgleichen die Bearbeitung und wissenschaftliche Nutzung der Sammlung, der Aufbau einer systematischen Vergleichssammlung der Reptilien der Weltmeere, mit Schwerpunkt Meeresschildkröten, von denen sich das Männchen und die vier Weibchen im 350.000 Liter fassenden Becken des Stralsunder Meeresmuseums "pudelwohl" fühlen. Die vereinte außerordentliche Arbeit der beiden Autoren ist das nun vorliegende Buch, das für 19,95 Euro erworben werden kann.


Renate Erdmann

 

ISBN 978-3-934162-08-2



Signierstunde der Robbenbuch-Autoren